• Was ist Atempädagogik mit Monika Opriessnig-Kumar

Was ist Atempädagogik

Atempädagogik auf der Basis der Atemlehre von Ilse Middendorf
Die Atemtherapie wurde im deutschen Sprachraum von Prof. Ilse Middendorf (1910 – 2009) entwickelt. Sie nannte ihre Methode „Der Erfahrbare Atem“.

„Atem ist – Atem ist jetzt – Atem ist Gegenwart.“

 

Der Atem ist der ganzheitliche Ausdruck von Lebendigkeit in körperlicher, seelischer und geistiger Ausprägung.

 

„ So wie sich das Atmen vollzieht, ist es ein unmittelbares Abbild, ein Spiegel unserer körperlichen, seelischen und geistigen Verfassung. Es ist damit nicht richtig oder falsch, sondern einfach so, wie wir sind. So wie wir leben, so atmen wir und so wie wir atmen, so leben wir. Wenn wir verhalten leben, dann werden wir auch verhalten atmen. Achten wir nun bewusst auf unser Atmen, dann bietet es uns die Chance, dies wahrzunehmen und bei Bedarf zu verändern“ (Faller 2009, S. 9).

 

Atempädagogik ist eine Form von Achtsamkeitstraining.
In der Atempädagogik verwenden wir keine Technik. Der Atem soll bewusst wahrgenommen werden wie er sich z.B. durch Bewegung, Berührung oder Stimme verändert. In einer Haltung der Sammlung und Empfindungsfähigkeit wird der eigene Atem erlebt, ohne ihn zu beeinflussen oder zu manipulieren. Es entsteht ein „Anwesend-sein“ in Ruhe und Bewegung.
Der bewusste Atem wird zu einer Quelle der Unterstützung und Kräftigung im Alltag.

 

Atempädagogik verbessert das körperliche und seelische Wohlbefinden und kann erleichternd wirken bei:
Chronischen Atemwegsbeschwerden
Stress- und Erschöpfungszuständen
Blutdruck – und Kreislaufstörungen
Nacken- Schulter- und Rückenbeschwerden
Haltungsproblemen
Schlafstörungen

 

Atempädagogik fördert:
die Persönlichkeitsentwicklung
die Vertiefung des Körperbewusstseins
die eigenen Ressourcen

Atempädagogik im Gruppensetting

Atempädagogische Übungen auf dem Hocker.

 

mehr über Gruppensetting

 

Atempädagogik im Einzeletting

Behandlung auf der Atemliege.

 

mehr über Einzelsetting

NÄCHSTE WORKSHOPS

  • Infoabend und Gratisschnupperstunde Freitag, 17.01.2020: jeweils von 18 h 30 bis 19 h 45

    An diesem Abend erfahren Sie Grundlegendes über die Methode der Atempädagogik.
    Ort: Praxis Bernardgasse 28/8, 2. Stock, 1070 Wien

  • Wöchentlicher Kurs Jeweils mittwochs, ab 12.2.2020 (5 mal), 18 h 30 – 19 h 45

    Atempädagogik hilft, fixierte Atemmuster zu lösen, damit der natürliche und individuelle Atemfluss und seine regulierenden Kräfte entstehen können.
    Einstieg jederzeit möglich.

    Ort: VHS Simmering, Gottschalkgasse 10, 1110 Wien

  • Atemanalyse – mit dem Atem zur inneren Weisheit Fr, 28.02.20, 19-21h30, Sa, 29.02.19 13-15h30 und So, 01.03.20 13-14h30

    LERNEN SIE IHREN KÖRPER MIT HILFE IHRES ATEMS BESSER KENNEN.

    Mit:
    Helene Stallegger: Atempädagogin, Yogalehrerin
    Monika Opriessnig-Kumar: Atempädagogin, Meditation
    Waltraud Fritz: Atempädagogin, Leiterin eines Massageinstiuts

    Ort: Der Kreativraum Kübeckgasse (Eingang) Ecke Hörnesgasse 18, 1030 Wien